Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE steht zu Sandro Witt

Wir werden Sandro Witt nicht zurückziehen.  Was Campact will, ist klar, aber so geht das nicht! Es gäbe keine inhaltliche Auseinandersetzung und es wäre undemokratisch. 

 

Meine Forderung an Campact: Helft lieber mit, die Menschen zu überzeugen, keine Rechtspopulisten und Rechtsradikale zu wählen. 

Wir stehen zu @SandroWitt als Antifaschist, Gewerkschafter und Linker.

Die Wahlunterlagen sind eingereicht, der Wahlkampf nimmt Fahrt auf. 

Frank Ullrich ist bekannt als ehemaliger Sportler. Mit inhaltlichen Themen der Linken hatte er nie was zu tun. Erfahrungen in  der politischen Auseinandersetzung mit autoritären und demokratiefeindlichen Auffassungen und einem lösungsorientierten Handeln ebenfalls nicht. Ein sympathischer Mensch, aber ohne politisches Agieren. Das reicht m.E. nicht! Aber unsere politische Auseinandersetzung erfolgt mit dem Kandidaten der CDU, der mit seinen rechtsradikalen Äußerungen, nicht nur, aber gerade auch der jüngsten Zeit, zutiefst demokratiefeindliche Positionen vertritt. Er zündelt bewusst und spaltet damit die Gesellschaft. Die Verantwortung für die Aufstellung eines solchen Kandidaten trägt noch immer die CDU.  Seine Wahl ist gefährlich und muss verhindert werden. Das geht nicht von oben herab, sondern im Gespräch mit den Menschen auf der Straße. Und das werden wir tun!  


Termine

  1. 11:00 - 13:30 Uhr

    Dietmar Bartsch kommt nach Suhl

    mehr

    In meinen Kalender eintragen