24. Februar 2014 Ina Leukefeld

Unser Leitmotiv: Suhl - soziale Stadt im Grünen

Besonders interessant und aufschlussreich war die Befragung "Gern älter werden in Suhl", in deren Ergebnis ein Leitbild erarbeitet und vom Stadtrat beschlossen wurde. Dabei stehen altersgerechtes und barrierefreies Wohnen, Mobilität ebenso im Vordergrund wie gute Ausbildung und Arbeit in Suhl, um weitere Abwanderung und Armut zu verhindern.
In zahlreichen Beratungen und auch Besuchen vor Ort, so z.B. Im Familienzentrum DIE INSEL, beim DRK, im Johannespark und in den Suhler Werkstätten haben wir uns ein Bild von der sozialen Infrastruktur gemacht, die es zu erhalten gilt, auch wenn die Einwohnerzahl weiter sinkt. Das soziale Netz in Suhl ist gut, die Bürger haben viele Möglichkeiten der Beratung und Begleitung, die sie auch nutzen. Von großem Wert ist dabei die Selbsthilfebewegung, ein Markenzeichen in unserer Stadt. Der Sozialausschuss war hier immer guter Partner, gerade auch als es um die schwierige Situation der räumlichen Veränderungen in der BESEG ging, die im Interesse derweilen Selbsthilfegruppen gut gemeistert wurde. Nicht alle Ziele könnten jedoch erfüllt werden. So ist es aufgrund der finanziellen Situation der Stadt nicht gelungen, ein kostenloses Mittagessen für alle Schüler zu ermöglichen. Ebenso könnten keine weiteren Vergünstigungen für den Suhler Sozialpass erreicht werden. Deshalb war die Etablierung der "Kulturloge" nach dem Beispiel der Stadt Marburg für mich in enger Zusammenarbeit mit der Suhler Tafel und von Einrichtungen der Stadt ein wichtiger Schritt, um Teilhabe von sozial benachteiligten Menschen am kulturellen Leben zu ermöglichen. Viele Aufgaben stehen jedoch noch hier uns. Prävention und Kommunikation mit den Menschen stehen für mich dabei im Mittelpunkt.

Quelle: http://www.die-linke-suhl.de/nc/presse/news/detail/artikel/unser-leitmotiv-suhl-soziale-stadt-im-gruenen/