29. April 2014 Ilona Burandt

Kommunaltour der Linksfraktion im Thüringer Landtag in Suhl zu Gast

Beim Erwerbslosenfrühstück

Zu Gast bei der GeWo

volles Haus beim Frauenstammtisch

Bilanzveranstaltung im Türmchen

Bodo Ramelow erläuterte den Anwesenden, wie sich die LINKE vorstellt, Thüringen Fair zu ändern. Darüber entspann sich eine interessante Diskussion.

Im Anschluss daran begaben sich die Abgeordneten zum Infostand der Suhler Genoss*innen und Kandidat*innen für die Suhler Kommunalwahlen, um sich den Fragen der Suhler zu stellen.

In verschiedenen Gesprächsrunden informierten sie sich am Nachmittag über aktuelle Entwicklungen der Stadt sowie über die Probleme der Suhler Kommunalpolitik. So statteten sie z.B. dem Suhler Eigenbetrieb auf der Deponie, der städtischen Wohnungsgesellschaft und dem Projekt der Suhler Werkstätten am Lilliplatz einen Besuch ab.

Beim anschließenden Frauenstammtisch im Jugendclub "Jugendschmiede" hatten die Kandidatinnen der Suhler Linken die Möglichkeit, sich vorzustellen und Fragen der Frauen des Stammtisches zu beantworten.

Zum Abschluss dieses sehr interessanten und abwechslungsreichen Tages legte die Fraktion der LINKEN im Suhler Stadtrat Rechenschaft ab über ihre Arbeit in der zu Ende gehenden Wahlperiode und gab einen Ausblick auf die bevorstehenden Aufgaben und Herausforderungen, vor die der neue Stadtrat stehen wird.

Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle allen Beteiligten, die den Tag zu einem fruchtbringenden Erlebnis machten.

Quelle: http://www.die-linke-suhl.de/nc/presse/news/detail/artikel/kommunaltour-der-linksfraktion-im-thueringer-landtag-in-suhl-zu-gast-1/