29. Januar 2016

Gesundheit der Pädagogen wichtiges Anliegen von Rot-Rot-Grün

Nach Ausführungen von Bildungsministerin Dr. Klaubert heute im Landtag liegt der derzeitige Stand langzeiterkrankter Lehrerinnen und Lehrer in Thüringen bei 4,1 Prozent. Dies waren im Herbst 2015 insgesamt 770 Langzeiterkrankte, 646 davon an den allgemeinbildenden Schulen, 124 an den berufsbildenden Schulen. Wie die Ministerin in der Berichterstattung zum Antrag der Koalitionsfraktionen „Die Gesundheit von Pädagoginnen und Pädagogen  in Thüringen stärken“ deutlich machte, ist das Bildungsministerium zusammen mit der AOK Plus und den Schulämtern in einem „Netzwerk Gesundheitsmanagement“ an den Schulen im Bereich „Gesunde Welt Schule“ dabei, gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen für alle Thüringer und Pädagoginnen und Pädagogen umzusetzen.

Der Bildungspolitiker der Fraktion DIE LINKE, Torsten Wolf, erklärt dazu: „Alle demokratischen Fraktionen haben sich dem wichtigen Anliegen Pädagogengesundheit angeschlossen. Nur gesunde und motivierte Lehrerinnen und Lehrer können den Bildungsauftrag für alle Kinder auch erfüllen. Wenn wir es schaffen, den Krankenstand in den Lehrerzimmern nachhaltig zu senken, fallen weniger Stunden aus, müssen weniger Vertretungsstunden gegeben werden, und Thüringen behält auch langfristig seine vorderen Plätze in den Bildungsrankings. Ministerin Dr. Klaubert führt die gute Arbeit in diesem Bereich von ihrem Vorgänger Christoph Matschie fort und entwickelt sie weiter. Die Regierungsfraktionen legen mit ihrem Antrag zur Pädagogengesundheit den Schwerpunkt auf gute pädagogische Arbeit. Dieses Anliegen werden wir konsequent während der gesamten Legislatur verfolgen.“

Abschließend wünschen der Bildungspolitiker Torsten Wolf und die Fraktionsvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow allen Lehrerinnen und Lehrern sowie allen Kindern und Jugendlichen erholsame Ferien und hoffen, dass die heute vergebenen Zeugnisse zur Zufriedenheit der Kinder und Eltern führten.

Quelle: http://www.die-linke-suhl.de/nc/presse/news/detail/artikel/gesundheit-der-paedagogen-wichtiges-anliegen-von-rot-rot-gruen/