29. April 2016

Aufruf zur Teilnahme an den 1. Mai-Veranstaltungen

Unter dem Motto des DGB „Zeit für mehr Solidarität – viel erreicht und noch viel vor“ finden in Thüringen zahlreiche Veranstaltungen zum 1. Mai statt. „Wir rufen dazu auf, sich den Kundgebungen anzuschließen und damit ein starkes Zeichen zu setzen, wie wichtig ein faires Miteinander zwischen den arbeitenden Menschen, den Generationen, Einheimischen und Flüchtlingen, Schwachen und Starken ist“, unterstützt Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende des DIE LINKE-Landesverbandes und der Linksfraktion im Landtag, das Anliegen des DGB.

„Es ist eine gute Tradition, die Rechte von Beschäftigten am 1. Mai-Feiertag in den Blickpunkt zu rücken und gemeinsam für bessere Bedingungen für Arbeitnehmer und darüber hinaus für Solidarität innerhalb unserer Gesellschaft auf die Straße zu gehen“, sagt Frau Hennig-Wellsow, die in Weimar sein und u.a. bei der Kundgebung des DGB sprechen wird.

Sie betont, dass „es nicht unwidersprochen bleiben wird, wenn rechte Demagogen und Neonazis diesen Tag auch in diesem Jahr wieder für ihre rassistischen, menschenfeindlichen und antidemokratischen Ziele missbrauchen wollen“.

Quelle: http://www.die-linke-suhl.de/nc/presse/news/detail/artikel/aufruf-zur-teilnahme-an-den-1-mai-veranstaltungen/