22. Dezember 2014

Erneut Abgeordnetenbüro in Mühlhausen beschmiert

Die Serie von Attacken gegen Linkspolitiker, Schmierereien und Übergriffen auf Büros von Abgeordneten der Linksfraktion reißt nicht ab. Wie der Landtagsabgeordnete Jörg Kubitzki informierte, wurden offenbar in der vergangenen Nacht die Schaufenster-Scheiben seines Wahlkreisbüros in Mühlhausen, Görmarstraße 27, großflächig beschmiert (mit den Buchstaben SED).

Der Abgeordnete hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Jörg Kubitzki äußert sich besorgt über die Gefahr einer „Verwahrlosung der politischen Kultur“, hier sei die Verantwortung aller demokratischen Parteien gefragt. Die Abgeordnetenbüros des LINKE-Politikers in Mühlhausen und Bad Langensalza waren in den vergangen beiden Jahren mehrfach Ziele von Übergriffen. So wurden die Scheiben des Wahlkreisbüros in Bad Langensalza Ende 2012 und im Februar 2013 mit Pflastersteinen eingeschlagen  und im Sommer 2013 der Briefkasten des Büros in Mühlhausen gesprengt.

Erst vor wenigen Tagen (13. Dezember) war das Wahlkreisbüro der LINKE-Abgeordneten Margit Jung und Dieter Hausold in Gera mit einem Hakenkreuz beschmiert worden (und in der Woche zuvor mit mehr als drei Meter großen SED-Buchstaben).