Pressearchiv

 

die-linke.de

 
30. Oktober 2015 Katharina König-Preuss/Gesellschaft-Demokratie

Telekom entlarvt Lobby-Lüge „Netzneutralität“ unfreiwillig und schneller als erwartet

„Noch schneller als erwartet, hat die Telekom bewiesen, wohin die Reise gehen wird. Die Netzneutralität in Europa wurde am Montag vom EU-Parlament faktisch abgeschafft“, kommentiert Katharina König, netzpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag. Sie bezieht sich auf neu angekündigte Spezialdienstmodelle der Telekom, die... Mehr...

 
29. Oktober 2015 Steffen Harzer/Energiepolitik

Harzer: Windenergieerlass der Landesregierung ist auf gutem Weg

Die rot-rot-grüne Regierungskoalition habe sich für ihr Vorhaben einer Energiewende die umfassende Bürgerbeteiligung zum Schwerpunkt gemacht. Darauf verweist Steffen Harzer, energiepolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag. Auch beim Windenergieerlass habe sie dazu eine für Regierungshandeln in der Geschichte Thüringens... Mehr...

 
28. Oktober 2015 Katharina König-Preuss/Antifaschismus/Asyl-Migration/Gesellschaft-Demokratie

Solidarität mit Flüchtlingen - Geplanten Fackelmarsch in Rudolstadt nicht widerspruchslos hinnehmen

„Sollte es zutreffen, dass am kommenden Sonntag ein von Neonazis organisierter Aufmarsch mit Fackeln vor oder in der Nähe der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Rudolstadt stattfinden kann, dann ist dies nicht nur ein fatales Signal an die rechten Hetzer und Brandstifter, sondern leistet einen Beitrag zu einer möglichen Retraumatisierung... Mehr...

 
28. Oktober 2015 Katharina König-Preuss/Gesellschaft-Demokratie

Zukunft des Internets in Gefahr: Ende der Netzneutralität im EU-Parlament beschlossen

„Die verabschiedete Richtlinie zur Netzneutralität bietet mehr Schatten als Licht“, kommentiert Katharina König, netzpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, den umstrittenen Beschluss, der heute im Europaparlament gefasst wurde. Die Abgeordnete erklärt: „Während die Abschaffung der Roaming-Gebühren längst überfällig,... Mehr...

 
28. Oktober 2015 Susanne Hennig-Wellsow/Antifaschismus/Gesellschaft-Demokratie

Trauer um Tod von Floréal Barrier

Namens der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag bringt die Fraktions- und Landesparteivorsitzende Susanne Hennig-Wellsow ihre Trauer anlässlich des Todes des Vorsitzenden des Beirats des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald, Floréal Barrier, zum Ausdruck. Mehr...

 
30. Oktober 2015 Aktuell

„Mitmenschlich in Thüringen“

Bedingt durch Krisen, Kriege, Katastrophen und politische Verfolgung sind zurzeit weltweit Millionen Menschen auf der Flucht. Und es ist kaum zu erwarten, dass sich diese Situation in naher Zukunft ändern wird. Unter diesem Hintergrund wurde dieser Tage ein neues Bündnis „Mitmenschlich in Thüringen“ in der Landeshauptstadt geschmiedet. Ziel ist  Mehr...

 
19. Oktober 2015 Aktuell/Stadtratsfraktion

Fraktion DIE LINKE im Suhler Stadtrat disktierte zum Thema "Rennsteigticket"

Die Fraktion DIE LINKE im Suhler Stadtrat hatte sich zur Fraktionssitzung am vergangenen Montag Gäste eingeladen. Frau Dr. Elke Hellmuth und ihre Kollegin waren gebeten worden, noch einmal ausführlich und in Ruhe darzulegen, warum es nicht gelungen ist, die Stadt Suhl im Rahmen des gemeinsamen Tourismusbudget für das Kooperationsprojekt  Mehr...

 
11. Oktober 2015 Aktuell/Stadtvorstand

Stadtverband DIE LINKE Suhl wählte neuen Vorstand

Auf seiner gestrigen Mitgliederversammlung wählten die Suhler Genossinnen und Genossen ihren neuen Vorstand für die nächsten 2 Jahre. Auch die Delegierten für den Landes- und Bundesparteitag wurden neu gewählt. Neben den Wahlen nutzten sie aber die Gelegenheit, um über verschiedene aktuelle Probleme in Vorbereitung auf den Landesparteitag im... Mehr...

 
8. Oktober 2015 Aktuell

Suhl darf keine Spielmasse werden

„Die angestrebte Funktional- und Gebietsreform muss Bürgerinnen und Bürgern zu Gute kommen. Wir stehen am Anfang eines Diskussionsprozesses. Aber es müssen jetzt endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden, um zu einer Reduzierung des Verwaltungsaufwandes, zu weniger Bürokratie und somit zu mehr Effizienz zu kommen. Letztlich geht es um die Schaffung  Mehr...