3. November 2013

23. Antifaschistischer & Antirassistischer Ratschlag in Suhl gibt Mut zum weiteren Kampf gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in unserer Gesellschaft

Viele Stolpersteine unterwegs erzählen die Geschichte des einst pulsierenden jüdischen Lebens in Suhl und das Ehrenmal im Stadtpark gedenkt der vielen Genossen von KPD, SPD, den Antifaschisten sowie parteiloser Bürger, die im Kampf gegen den Faschismus und gegen den Krieg ihr Leben verloren.

Ein beeindruckendes, emotionales Erlebnis, das viel Nachdenklichkeit hervorgerufen hat, aber auch die Entschlossenheit, weiter aktiv gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, gegen alle Kriege dieser Welt einzustehen.

Jetzt erst recht, denn "der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch"...,das konnte man während des Mahngangs erleben, als uns Rufe entgegenschollen wie, "Die Juden sollen brennen..." Ich bin froh, dass auf solche Provokationen nicht eingegangen wurde, denn wir trugen eine klare Botschaft durch Suhl und wir werden uns in unserem weiteren Kampf nicht beirren lassen.

Ein großes Dankeschön an die Organisatoren für diese tolle Aktion. I.B.