1. Dezember 2016

Das mächtigste Amt der Welt – Wohin steuern die USA? - Ein Vortrag und Diskussion mit Ines Leukefeld-Hübner

Weiter wie gehabt scheint unter diesen Bedingungen nur schwer vorstellbar. Doch was ist jetzt zu erwarten? Was bedeutet der Wahlausgang für Arbeitnehmer und Gewerkschaften, was für Zuwanderer und gesellschaftliche Minderheiten? Und welche Rolle werden die USA in den kommenden Jahren in der internationalen Politik einnehmen?

Ines Leukefeld-Hübner lebt in den Südstaaten der USA und hat den Präsidentschaftswahlkampf zwischen Hillary Clinton und Donald Trump hautnah miterlebt. Im Ergebnis dessen stellte sie gestern Abend in der gut besuchten Kulturbaustelle in Suhl ihre Einschätzung und Schlussfolgerungen unter dem Titel: TRUMPLAND - 5 Thesen zur US-Präsidentschaftswahl 2016 vor.

Es war sehr spannend, ihre Analyse der Wahlergebnisse bei den verschiedenen Völkergruppen zu verfolgen, denn bei vielem konnte man sehr gut Vergleiche zur Situation in Europa und Deutschland ziehen.

So gab es dann im Anschluss eine sehr angeregte Diskussion mit vielen Fragen an die Referentin, aber auch Statements und eigene Sichten aud die Wahlen in den USA.

Herzlichen Dank, liebe Ines, für einen wunderbaren Mittwochabend in der Kulturbaustelle.

Quelle: http://www.die-linke-suhl.de/nc/aktuell/aktuell/detail/browse/1/artikel/das-maechtigste-amt-der-welt-wohin-steuern-die-usa-ein-vortrag-und-diskussion-mit-ines-leukef-1/